Aktuelles

Wir beschließen das Jahr 2015 mit einem Artikel im Inböter und einen Beitrag im InBöter-TV. Hier werden Haus und Verein vorgestellt, die wir mit Ihrer Unterstützung und Ihren Ideen mit Leben füllen. Vielen Dank!

Auch im nächsten Jahr freuen wir im Waldemar Hof uns auf viele Projekte und Initiativen mit Ihnen.

InBöter Magazin   InBöter-TV

InBöter Magazin

 

Nach nur einem Jahr Bauzeit eröffneten die GGP mbH als Betreiber und der Waldemar Hof e.V. als Bauherr am 6. November die neue Kindertagesstätte in der Humperdinckstraße. In den Erweiterungsbau zogen bereits am 1. Oktober die ersten Kinder ein. Spielflure und Emporen, liebevoll eingerichtete Angebots- und Ruheräume, großzügige Küchen mit angrenzenden Essbereichen sowie ein abwechslungsreiches Außengelände bieten alles was das Krippen- und Kindergartenkindherz begehrt.

Zur feierlichen Eröffnung trugen die Vorschulkinder den zahlreichen Gäste ein musikalisches Programm vor und die Hausleiterin, Sandra Demirci, führte durch die neuen Räume. Bei einem kleinen Frühstückssnack mit leckeren Smoothies war anschließend Zeit für Gespräche und Austausch.

Am 4. Dezember sind die Kinder der Kindertagesstätte mit ihren Eltern sowie alle Anwohnerinnen und Anwohner zu einem Tag der offenen Tür herzlich eingeladen.

 

 

Am Samstag, den 19.09.2015 eröffnete die Band im Freigarten des PWH den Solidaritätstag für die Erdbebenopfer in Nepal. Der Tag startete am Nachmittag  mit einem reichhaltigen Programm. Live-Musik, Kuchenbasar, Grill, Trödelmarkt, Tombola und ein Programm für die kleineren Besucher luden zum Verweilen ein. Das gesammelte Geld kommt speziell dem Neuaufbau einer Schule zu Gute, die durch das Erdbeben komplett zerstört wurde und wieder neu aufgebaut werden soll.

Schön, dass Ihr da wart und diese Tag unterstützt habt – Danke!

SONY DSC

SONY DSC

 

Am Freitag, den 11. September um 15 Uhr wurde die kulinarische Ausstellung Migrantiando durch den Finanzsenator der Hansestadt Rostock, Dr. Chris Müller, im Waldemar Hof erstmalig eröffnet. In der Ausstellung stellen sich 16 Migrantinnen und Migranten Rostocks in Bild und Text vor. Sie erzählen von ihrer Lebensgeschichte, wie sie in Rostock heimisch geworden sind, von ihren Träumen und Wünschen. Gleichzeitig präsentieren sie jeweils ein Gericht aus ihrem Herkunftsland. Nachkochen ist dabei erlaubt und erwünscht! Dafür sind die Rezepturen in der Ausstellung, aber ebenso online zu finden unter www.migrantiando.de.

Eine Online-Besichtigung, aber vor allen Dingen auch eine „analoge“ lohnen sich: jedermensch ist herzlich dazu eingeladen vorbeizukommen! Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Waldemar Hofs im gesamten Erdgeschossbereich zu besichtigen, einschließlich des Atelier Cafés. Dort kann man zusätzlich in den Nachmittagsstunden wie gewohnt frisch gebackenen Kuchen und Kaffee genießen. Und nebenbei ein kleine Rätsel lösen… Aus welchem Land stammt welches Gericht?

Die Brasilianerin Reciane kocht ein typisches Fischgericht Der Fotograf Victor Ibrahiem