„AB`GEDREHT“ – 9. Rostocker Filmtage zu psychischen Erkrankungen

05_Filmplakat

Als Beitrag zum diesjährigen „AB´GEDREHT“, den 9. Rostocker Filmtagen zu psychischen Erkrankungen, zeigen wir gemeinsam mit den Veranstaltern der Veranstaltungsreihe einen Film von Daniel Siebert.

Der Dokumentarfilm „DIE META-MORPHOSE – LEICHT VERSTIMMT INS RAMPENLICHT“ erzählt die Geschichte der Frankfurter META-BAND und portraitiert deren psychisch kranke Mitglieder, die tiefe Einblicke in eine sonst sehr verschlossene Welt gewähren: Das Leben im Sog der Psychose. Er zeigt die Biographien, Gedanken und Gefühle einzigartiger Menschen, die im Ringen mit ihrer Krankheit erstaunliche Überlebensstrategien und Talente entwickelt haben und die sich im Laufe der Handlung allen Widrigkeiten zum Trotz auf eine spannende Heldenreise begeben: Nach 15 Jahren Bandgeschichte fiebern die Musiker der META-BAND ihrem ersten öffentlichen Auftritt entgegen.

Deutschland 2013, Dokumentarfilm 100 min
Regie: Daniel Siebert

Sonntag, 12. Oktober 2014
15.30 Uhr – Die Meta-Morphose – leicht verstimmt ins Rampenlicht
Großer Saal , Waldemar Hof
Ein Filmerlebnis bei Kaffee und Kuchen

„AB´GEDREHT“ – 9. Rostocker Filmtage zu psychischen Erkrankungen – ist fester Bestandteil der Veranstaltungsreihe der Gemeindepsychiatrie, eine Zusammenarbeit der AWO-Sozialdienst Rostock gGmbH, des Gesundheitsamtes unserer Hansestadt, der Gesellschaft für Gesundheit und Pädagogik mbH (GGP), der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Rostock sowie dem Landesverband M-V der Angehörigen und Freunde psychisch Kranker e.V. mit freundlicher Unterstützung des Li.Wu. Rostock.

Im Mittelpunkt der Filmwoche stehen ausgewählte Spiel- und Dokumentarfilme zu psychiatrischen Erkrankungen. Diese und die anschließenden Filmdiskussionen mit Fachleuten, Regisseuren und/oder Autoren sollen zur Aufklärung und Entstigmatisierung beitragen, um somit Vorurteilen und Unsicherheiten gegenüber psychisch kranken Menschen entgegen zu wirken.

 

Kommentare sind geschlossen.